Bei der 24. Austragung des Radmarathon-Klassikers am 25. Juni im Tiroler Oberland waren sich am Morgen alle schnell einig – bei diesen Bedingungen kein Start. Dauerregen ab 4.00 Uhr in der Früh und keine Aussicht auf Besserung. Dazu Temperaturen knapp über den Gefrierpunkt auf der Passhöhe des Stilfser Jochs. Zu hohes Sturzrisiko auf den rasanten Abfahrten vom Stelvio und Ofenpass.  Über 2000 weitere Teilnehmer schlossen sich unserer Auffassung an. Von den restlichen knapp 900 Startern sind nur knapp die Hälfte die gesammte Distanz gefahren. Wir holten am Folgetag wenigstens die Fahrt zum Stilfser Joch nach – und das bei aller schönstem Wetter.

Stelvio2017_IMG_3267.jpg
Team Edelweiss in Nauders – natürlich im Hotel Edelweiss